Ubisoft und Stadia

Ubisoft-Plus-Spiele kommen zu Stadia

Nutzer von Google Stadia können zukünftig ihre Spiele aus der Ubisoft-Bibliothek mit Ubisoft-Plus streamen – zumindest in den USA. Hier können Spieler das Ubisoft Angebot mit einem kostenlosen Stadia-Account verknüpfen. Wann das Angebot in Deutschland verfügbar ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Für 14,99 Euro im Monat erhält man mit Ubisoft Plus (früher bekannt unter dem Namen Uplay+) Zugriff auf eine Spiele-Bibliothek mit über 100 Titeln von Ubisoft. Neue Spiele landen in der Regel ebenfalls direkt in dieses Portfolio, zuletzt etwa das neue Assassin’s Creed Valhalla. Ubisoft Plus ist mittlerweile auch weltweit verfügbar. Ab Mitte Dezember 2020 können zuerst Spieler aus den USA den eigenen Ubisoft-Plus-Account zusätzlich mit einem kostenlosen Stadia-Konto aus dem Hause Google verbinden. Dadurch können dann auch alle Spiele gestreamt werden.

Google hat dazu via Twitter Stellung bezogen:

Want to play Ubisoft games on Stadia? Now you can! Play your favorite Ubisoft games on Stadia with your Ubisoft+ subscription.

@GoogleStadia via Twitter

Ubisoft Plus: Ein Abo, zwei Abos…

Ein paar Dingen sollte man jedoch beachten. Mit dem Angebot von Ubisoft-Plus bekommt man nur Zugriff auf PC-Spiele. Exklusive Titel die nur für Konsolen erscheinen sind also nicht mit inbegriffen. Steht man also auf die Teile der Assassin’s Creed Reihe oder The Division, so vermisst man wohl nichts. Zusätzlicher Content wie Spiele-Erweiterungen sind meistens, aber nicht überall im Angebot enthalten.

Spieler aus den USA können durch die Kooperation die verfügbaren Spiele nicht nur direkt auf das eigene Gerät herunterladen, sondern auch direkt auf ein Gerät der Wahl streamen. Der dafür nötige kostenlose Stadia-Account hat jedoch Grenzen. Die Auflösung ist auf 1080p limitiert. Für eine höhere Auflösung wird ein Stadia Pro Abo für 9,99 Euro pro Monat benötigt. Dann wird auch 4K und HDR unterstützt.

Wenn die passende Technik vorhanden und die eigene Internetleitung breit genug ist, kann aufstocken.

Vorerst nur in den USA

Das Angebot gibt es vorerst nur in den USA. Wann oder ob die Kooperation auch in Europa verfügbar ist, wurde noch nicht verkündet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.