Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 – Unzufriedene PS4-Spieler bekommen Geld zurück

Auch mit dem letzten Update hat sich wenig gebessert. Cyberpunk 2077 hat auf Konsolen mit vielen massiven Bugs und auch Abstürzen zu kämpfen. Das Internet ist voll mit unzufriedenen Spielern.

Nach einigem Verzug war es letzte Woche soweit und Cyberpunk 2077 wurde veröffentlicht. Viele Konsolenspieler wurden jedoch schwer enttäuscht. Wer das Open-World-Spiel des Entwicklers CD Project Red versucht auf der Playstation 4✱ oder der Xbox One✱ zu spielen, der hat mit vielen Bugs zu kämpfen.

User berichten über regelmäßig auftretende Abstürze. Daneben gibt es aber auch Probleme mit niedriger Auflösung, nicht ladende Texturen und andere Grafik-Glitches. Auch die Stadt ist gelegentlich ziemlich leer. Mit dem Update 1.04 konnte die Performance etwas verbessert werden, die Abstürze wurden jedoch nicht behoben.

„Sorry“ und Geld zurück

Auf Reddit berichten User davon, dass Sony auch dann das Geld für Cyberpunk 2077 zurückerstattet, wenn die zwei Stunden Spielzeit überschritten sind. Das ist normalerweise die Grenze, ab wann es keine Erstattung mehr gibt. Scheinbar macht Sony in diesem Fall eine Ausnahme.

CD Project Red muss sich von den PS4- Spielern nun einige Kritik anhören. Dem Entwicklerstudio wird vorgeworfen, nicht ausreichend über die Nachteile dieser Konsolenversion kommuniziert zu haben. Auf der Playstation 5 und der Xbox Series X läuft das Spiel gut, aber dank der aktuellen Konsolenknappheit kann sich nur eine kleine Gruppe überhaupt mit neuen Next-Gen-Konsolen eindecken.

Das Entwicklerstudio hat sich darauf hin entschuldigt und verspricht über Updates Nachbesserungen.

Boni für die Mitarbeiter

Die Mitarbeiter mussten kurz vor dem Release 6-Tage-Wochen leisten und damit bis zum verrufenen „Crunch“ arbeiten. Dies sorgte im Vorfeld schon für Kritik. Bloomberg berichtet darüber, dass der Boni für die Mitarbeiter an den Erfolg des Spiels geknüpft ist und sich aus dem Metascore ergibt. Bei einem Score von 90 gibt es den Bonus. Aktuell liegt der Score bei 89 zum Zeitpunkt dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.