Among Us

Among Us ist meistgespieltes Videospiel aller Zeiten

Im November 2020 haben über 500 Millionen Menschen Among Us gespielt. Zum Vergleich: Die Weltbevölkerung liegt bei 7,8 Milliarden Menschen. Damit steigt Among Us zum meistgespielten Videospiel aller Zeiten auf.

Überraschungs-Hit: Among Us

Eigentlich ist das Spiel schon im Jahr 2018 erschienen, hatte aber bis dahin keinen richtigen Durchbruch. Im Corona-Jahr 2020 mauserte sich Among Us zum Multiplayer-Hit. Viele Streamer begannen im Sommer das Spiel zu spielen und trugen zur Verbreitung bei. Es dauerte nicht lange und das Spiel war in aller Munde. Dies zeigt auch wieder einmal, welche Reichweite Streamer und soziale Medien heute entfalten.

Die Analysten von Superdata haben kürzlichen den Spielemarkt untersucht und Among Us eindrucksvolle Zahlen attestiert. Im November haben 500 Millionen Menschen das Spiel gespielt. Das hat noch kein anderes Spiel geschafft.

Intuitives Gameplay

Among Us ist eigentlich selbsterklärend. Das Spielprinzip ist an das Brettspiel „Werwölfe“ angelehnt. Als Teil einer Crew eines gestrandeten Raumschiffes geht es darum, das Vehikel wieder einsatzfähig zu machen. Jedes Mitglied hat Aufgaben (Tasks) zu erfüllen. Innerhalb der Gruppe gibt es jedoch Verräter, deren Ziel ist genau das zu verhindern. Sie sabotieren dafür das Raumschiff oder töten Crewmitglieder. Rundenbasiert muss dann entschieden werden, wer vermutlich der Verräter alias „Imposter“ ist. Dieser fliegt dann raus ins Weltall. Ein Kampf Gut gegen Böse – sehr simpel und erfolgreich.

Kleiner Indie-Entwickler

Der Entwickler „Innersloth“ besteht nur aus einem kleinen Team. Mittlerweile besteht die Gruppe aus vier Personen: Neben einem Programmierer, einem Artist und einem für Animation verantwortlichen Mitarbeiter ist ein Mitstreiter für die Community-Arbeit hinzugekommen.

Das Spiel gibt es regulär für 3,99 Euro, derzeit sogar für 3,19 Euro auf Steam. Für Android und Apple sind die Apps weiterhin kostenlos. Lobenswert: Während des ganzen Hypes haben die Entwickler den Preis nicht angezogen. Extraverdienste erwachsen derzeit nur aus dem Verkauf von Zusatz-Items im Spiel. Diese sind rein kosmetischer Natur.

Seit dem 15. Dezember ist zusätzliche eine Version für die Nintendo Switch verfügbar. 2021 soll eine weitere für Xbox One✱ und Xbox Series X/S folgenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.