Farmville

Ende einer Ära: Farmville wird Ende 2020 der Stecker gezogen

Zu Hochzeiten haben mehr als 80 Millionen User Farmville bei Facebook gespielt. Nun besiegelt das Ende von Flash auch das Ende des Facebook-Spiels.

Zynga gab nun bekannt, dass Farmville bald Geschichte sein wird. Ende des Jahres 2020 wird dem Spiel der Saft abgedreht – was aber auch keine große Überraschung sein dürfte. Adobe hatte für den 1. Januar 2021 das endgültige Support-Ende für die wenig geliebte Software bereits verkündet. So endet diese sehr erfolgreiche Ära nach elf Jahren.

Farmville: Ein riesiger Erfolg

Das Spiel Farmville aus dem Hause Zynga startete 2009 und wurde ein riesiger Erfolg. Nach kurzer Zeit konnte das Spiel bereits über zehn Millionen aktive Spieler verzeichnen. In den besten Zeiten kletterte diese Zahl sogar auf 80 Millionen Nutzer.

Dieser Durchbruch verleitete den Entwickler aus den USA dazu einen Nachfolger und eine mobile Version aufzulegen. Der Erfolg wie zuvor blieb jedoch aus.

Farmville auf dem Smartphone

Noch bis zum 17. November 2020 sind Ingame-Käufe möglich, dann wird das Zahlungssystem vom Netz genommen. Farmville soll aber bis zum 31. Dezember weiterhin spielbar bleiben. Nicht genutztes Guthaben verfällt mit dem Ende des Spieles. Für demnächst verspricht man Farmville 3 für das Smartphone. Die Version soll dann weltweit verfügbar sein.

Landwirtschaft auf dem Bildschirm

Damals zum Start gab es kein Versteck, welches vor dem Farmville sicher gewesen wäre. Das Spielprinzip war einfach: Betreuung eines Bauernhofs, auf dem man verschiedene Pflanzen anbauen konnte. Durch die Hilfe von Freunden oder dem Einsatz von Echtgeld konnte man die Arbeit beschleunigen. Ein richtiges finales Ziel hatte das Spiel aber nie, außer der beste virtuelle Farmer auf Facebook zu werden.

Die offizielle Meldung von Zynga findet ihr auf der Supportseite in Englisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.