Platzhalter

[Fundus] Crysis

Crysis – das wohl meist erwartete Spiel dieses Jahres. Im Jahr 2019 entflammt auf einer tropischen Insel mitten im südchinesischen Meer ein Konflikt zwischen der US-Army und den Streitkräften Nordkoreas. Der Auslöser: Ein US-Forschungsteam hat auf der Insel eindeutige Anzeichen für die Landung von Außerirdischen auf der Erde entdeckt…

Kurzgeschichte

Im Jahr 2019 entflammt auf einer tropischen Insel mitten im südchinesischen Meer ein Konflikt zwischen der US-Army und den Streitkräften Nordkoreas. Der Auslöser: Ein US-Forschungsteam hat auf der Insel eindeutige Anzeichen für die Landung von Außerirdischen auf der Erde entdeckt. Die Nordkoreanische Regierung lässt die Insel sofort abriegeln, worauf die US-Army eine Eliteeinheit der Special Forces zur Rettung des Forschungsteams auf die Insel entsendet. Doch als die Aliens angreifen, sind die beiden Parteien notgedrungen gezwungen, sich zu verbünden und der Bedrohung der Erde die Front zu bieten. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäfft. Auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist einfach grandios für Publisher EA- pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. Obwohl die Entwickler den Zeitpunkt nicht so genau planen konnten, steht eins jedoch fest; Crysis macht das Rennen! Andere Spiele wie Call of Duty 4: Modern Warfare sind laut Umfragen weit abgeschlagen.

Crysis überzeugt!

Crysis überzeugt durch seine hervorragende Grafik. Die Hauseigene CryENGINE 2 ist wohl einer der besten Grafikengine die es zurzeit gibt. Diese Leistung kann dank Windows Vista und DirectX-10 voll ausgeschöpft werden. Neben hochauflösenden Grafik sind es vor allem die Details wie Patikeleffekte, eine außergewöhnliche Fernsicht sowie eine vollkommene realistische Gesichtsanimationen die den Spieler an den Monitor fesseln. Wer dieses Spiel spielen will, muss wohl wie die meisten jedenfalls seinen Rechner aufrüsten. Sehr teuer aber dafür lohnt es sich alle Male. Neben der hervorragenden Grafik bietet Crysis noch etwas Großartiges an: Die ausgezeichnete KI (künstliche Intelligenz)die Entwickler haben wieder großen Wert auf eine KI der Superlative gelegt. Vorgänger Far Cry machten es vor und hat damit überzeugt, also muss Crysis den hohen Erwartungen standhalten um zu überzeugen. Die feindlichen Soldaten reagieren auf jede Interaktion des Spielers, also einfaches Verstecken im Gebüsch ist nicht. Viel mehr muss man die taktischen Fähigkeiten des Nanosuit richtig anwenden.

Der Nanosuit

Dieser HighTech-Anzug bereitet dem Spieler komplett neue Spielerlebnisse. Er verleiht dem Spieler in Echtzeit Stärkebonus, vervielfacht die Geschwindigkeit und enthält einen Tarnmodus. So können auch tonnenschwere Gegenstände auf den Feind geworfen werden und Wellblechdächer werden einfach aufgerissen wie ein Blatt Papier.

Spielspaß ohne Ende

Neben den schon augezählten Features gibt es im Spiel modulare Waffen. Das bedeutet jeder Waffe ist mit z. B. Schalldämpfer oder Laserpointer upgradebar. Wie auch schon in Far Cry sorgen in Crysis auch benutzbare Fahrzeuge wie Panzer, Boote und Helikopter für Realismus pur.

Multiplayer

Auch einen Multiplayer-Modus wird es geben der neben den drei bekannten Spielarten Death Match, Team Deatch Match und Capture the falg auch den neuen Power Struggle-Modus geben wird. Er ist eine Mischung aus allen drei anderen Arten. Artefakte für Waffenupgrades, sowie Fahrzeuge werden im Multiplayer Modus auch nicht fehlen.

Modder aufgepasst!

Dank des aus Far Cry bekannten Sandbox Editor schlagen die Modder-Herzen höher. Mit der Version 2.0 erhalten die Modder ganz neue Möglichkeiten des gestallten von Maps, unter anderem können eigene Gesichtsanimationen, Fahrzeuge, dynamische Tagesabläufe anhand eines 24 Stunden-Protokolls, Spezialeffekte, Flüsse, Vegetation und vieles mehr erstellen werden.
Der Editor ist bereits in der Demo enthalten, die ihr im übrigen auch bei uns herunterladen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.