Coronavirus befeuert Plague Inc. – Entwickler warnen

Das Schreckgespenst einer Pandemie hat mit dem Ausbruch des Coronavirus neue Bedeutung gewonnen. Mittlerweile ist das Virus auch in Deutschland nachgewiesen worden. Gleichzeitig befeuert das Thema das 2012 erschienene Spiel „Plague Inc.“. Die Entwickler warnen nun.

Was ist Plague Inc.?

Das Spiel startete anfangs als Mobile-Game, ist aber mittlerweile auch für PC und Konsole erhältlich. Der Spieler muss eine Krankheit entwickeln welche nach und nach die gesamte Welt infiziert und im Anschluss tötet. Dazu lässt er diese in einem Land seiner Wahl frei und passt dann die Mutation der Krankheit an. Durch beispielsweise Flugzeuge und Schiffe verbreitet sich die Krankheit dann im Idealfall über die ganze Weltkarte.

Dabei gibt es neben territorialen Unterschieden einiges zu beachten. Das Ziel erreicht man nur durch eine kluge Strategie, denn die Forschung der Menschheit schläft nicht. Und manche Orte wie Grönland können nicht nur für Menschen lebensfeindlich sein.

Sprunghafte Nachfrage kommt immer wieder vor

Immer wenn es zu einem Ausbruch einer neuen Krankheit kommt, erlebt Plague Inc. einen starken Spieleranstieg. Dies führte nun dazu, dass sich die Entwickler entschlossen haben ein Statement zu veröffentlichen.

Dass Spiel soll möglichst realistisch und informativ sein, keinesfalls aber Dinge der echten Welt wiederspiegeln. Die tatsächlichen Geschehnisse sollen nicht sensationalisiert werden. Viel mehr soll bedacht werden, dass es sich bei Plague Inc. um ein Spiel und nicht um eine wissenschaftliche Simulation handel.

Informationen von verlässlichen Quellen

Die Entwickler weisen weiter darauf hin, dass ein Spiel kein guter Ort für die Informationsbeschaffung zu so einem heiklen Thema ist. Spieler sollen sich stattdessenüber die lokalen Medien oder offiziellen Stellen informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.