Pokémon Go Tipps Raid Pass

15 Pokémon Go Tipps – Teil 3

Tipp 7: Pokémons bewerten lassen

Pokémon Go bietet eine integrierte Bewertungs-Funktion für deine Pokémons. Diese solltest du stets benutzen, um zu sehen, wie stark das jeweilige Pokémon ist. Hierfür tippst du bei einem Pokémon auf die drei Balken unten rechts (Burger-Menü) und wählst anschließend Bewertung aus. Jetzt erhältst du eine Anzeige mit den Werten Angriff, Verteidigung und Ausdauer (KP). Ein Wert hat ein Maximum von 15 Punkten. Ein Pokémon mit 100 Prozent hat also 45 Gesamtpunkte.

Vereinfacht lässt sich sagen, dass der Angriffswert der wohl wichtigste Wert bei der Auswahl des richtigen Pokémons ist. Je mehr Sterne ein Pokémon hat, desto besser natürlich.

Tipp 8: Raids gemeinsam gewinnen

Mit Level 5 schalten Spieler Raids frei. Mit Level 20 sollte man Stufe 1 und Stufe 2 Raids auch alleine schaffen können. Die Stufe des Raids kannst du an der Farbe der Eier und/oder über die kleinen fiesen Köpfe über dem Pokémon-Namen des Raid-Pokémons erkennen. Auch die Arenensymbole haben diese Markierung.

Mit dem Erreichen von Level 30 sollte es auch langsam möglich sein, Stufe 3 Raid alleine zu packen. Raids höherer Level erfordern Hilfe deiner Freunde oder anderer Spieler. Schau am besten, ob du dich vernetzen kannst. In der Regel gibt es Gruppen auf WhatsApp, Discord oder Telegram zum Austausch mit anderen Spielern. Hier kannst du auch einen gemeinsamen Raid organisieren.

Für die Teilnahme an einem Raid benötigst du einen Raid-Pass. Pro Tag erhältst du im Spiel einen kostenlosen Raid-Pass. Dein Inventar kann maximal einen kostenlosen Pass beinhalten. Weitere Eintrittskarten können jedoch hinzugekauft werden.

Nach einem erfolgreichen Raid bekommst du eine Menge an Premier-Bälle, mit welchen du das besiegte Pokémon fangen kannst. Die Menge ist abhängig davon, wie gut der Raid für dich oder dein Team lief.

Tipp 9: Gute Konter-Pokémons verwenden

Um in einem Raid erfolgreich zu sein, ist es sehr wichtig die richtigen Pokémons als Konter in den Kampf zu schicken. Die vorgeschlagenen Pokémons sollen vor allem möglichst lange durchhalten. Das heißt nicht das sie besonders viel Schaden austeilen. Vor einem Angriff solltest du also im Internet nach den jeweils empfohlenen Kontern nachschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.