Karlsruhe

Karlsruhe – IV

Die Karlsruhe ist ein deutscher Stufe-IV-Kreuzer. Das Schiff war eins der schlagkräftigsten Kreuzer des Ersten Weltkrieges. Die Artillerie und Torpedo-Bewaffnung waren an der Schiffsgröße gemessen ziemlich stark.

Vorteile

Die Karlsruhe ist der erste deutsche Kreuzer mit Torpedos als Bewaffnung. Für ein Stufe-IV-Kreuzer ist die Panzerung sehr solide. AP-Granaten von Schiffen (Zerstörer und Kreuzer) der gleichen Stufe oder darunter werden die meiste Zeit abprallen. Die Granaten der Hauptbatterie können guten Schaden verursachen und sind gegenüber der Kolberg verbessert. Wenn man es mit der Karlsruhe nah genug an den Feind gleicher Stufe schafft und der Kapitän entsprechend ausgebildet ist, so kann man mehrfach Zitadellentreffer austeilen.

Das Schiff hat Zugriff auf das Verbrauchsmaterial „Hydroakustische Suche“.

Nachteile

Die Feuerreichweite ist geringer als bei den meisten Stufe-IV-Kreuzern. Für einen Kreuzer ist die Höchstgeschwindigkeit von 27,5 Knoten doch etwas langsam. Die Torpedos sich auf größerer Reichweite ineffektiv, da man nur wenige pro Salve verschießen kann. Man muss also sehr gut zielen um zu treffen. Wenn die Karlsruhe entsprechend angewinkelt ist, werden die meisten AP-Granaten abprallen. HE-Granaten werden aber dennoch größere Schäden anrichten.

Forschung

Empfehlenswert ist es, mit dem B-Rumpf zu beginnen. Dies bringt extra Trefferpunkte, etwas mehr Flugabwehr und eine verbesserte Ruderstellzeit. Dazu kommt ein weiterer Torpedowerfer. Danach ist es ratsam, die Torpedos zu verbessern. Die H8-Torpedos sind schneller und haben eine höhere Reichweite, brauchen aber länger zum Nachladen. Dafür ist der Schaden den sie verursachen höher.

Das Feuerleitsystem sollte erst am Schluss verbessert werden. So kann die maximale Reichweite um 10 Prozent erhöht werden.

Optimale Konfiguration

Verbesserungen

  • Slot 1: Hauptbewaffnungs-Modifikation 1
  • Slot 2: Schadensbegrenzungssystem-Modifikation 1

Kapitänspunkte

Karlsruhe - IV 1

Die aktuellen Kapitänsfähigkeiten und weitere aktuelle technische Daten findest du im offiziellen Wiki.

Verbrauchsmaterialien

  • Slot 1: Schadensbegrenzungsteam
  • Slot 2: Hydroakustische Suche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.