V-25

V-25 – II

Die V-25 wurde als Eskort-Schiff für die Kampfflotte konzipiert und gehört zu den meistgebauten Zerstörern der deutschen Flotte. Die Schiffe hatten eine sehr hohe Geschwindigkeit, dafür aber eine schwache Hauptbewaffnung, welche während des Ersten Weltkriegs durch eine stärkere Artillerie ersetzt wurde.

Vorteile

Mit einem Basiswert von nur 5,4 Kilometern hat die V-25 die niedrigste Sichtungsreichweite aller Schiffe im Spiel. Das Schiff ist sehr klein und schnell und damit nur sehr schwer zu treffen. Die Torpedowerfer sind einläufig und verfügen über einen beinahe direkt nach vorne verlaufenden Abschusswinkel. Die Torpedos können abgefeuert werden, ohne sich in Entdeckungsreichweite zu befinden. Durch diese Kombination kann das Schiff sehr aggressiv angreifen und bietet selbst dabei nur ein sehr kleines Ziel. Die Geschütze haben die höchste Feuerrate aller Stufe-II-Zerstörer. Mit 36 Knoten ist die V-25 der schnellste Zerstörer der Stufe II.

Nachteile

Nachteilig wirkt sich die steile Projektilflugbahn und die schwache Panzerung aus. Dazu kommen die längste Torpedonachladezeit und der geringste Trefferpunkte-Pool aller Stufe-II-Zerstörer. Die Geschützen haben darüber hinaus ein sehr kleines Kaliber.

Forschung

Es können zwischen zahlreichen Modulen gewählt werden. Vermutlich ist es am besten, sich zuerst für bessere Torpedos zu entscheiden. Der Feuerwinkel ist sehr gut und der meiste verursachte Schaden kommt durch den Einsatz der Torpedos zustande. Danach ist es sinnvoll den Rumpf zu verbessern, gefolgt von einer besseren Artillerie. Die Reichweitenerhöhung der Feuerleitanlage kann bis zum Schluss aufgespart werden.

Optimale Konfiguration

Verbesserungen

  • Slot 1: Magazin-Modifikation 1

Kapitänspunkte

Es empfiehlt sich bei deutschen Zerstörern in den niedrigen Stufen vor allem die Überlebensfähigkeit zu verbessern.

V-25 - II 1

Die aktuellen Kapitänsfähigkeiten und weitere aktuelle technische Daten findest du im offiziellen Wiki.

Verbrauchsmaterialien

  • Slot 1: Schadensbegrenzungsteam
  • Slot 2: Nebelerzeuger
  • Slot 3: Motorboost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.