Erie

Erie – I

Die Erie ist ein amerikanischer Stufe-I-Kreuzer. Als Mehrzweckschiff gebaut übernahmen der Patrouillen-Kanonenbote der Erie-Klasse verschiedene Aufgaben. Dies reichte von Artillerieunterstützung bei Landungsoperationen bis zum Konvoi-Schutz. Für ihre Größe war die Schiffe dieser Klasse sehr gut gepanzert und bewaffnet. Sie waren auch die ersten, welche automatische Flugabwehrgeschütze bekommen haben.

Daran gemessen hat die Erie jedoch die schlechteste Feuerrate unter den Stufe I Schiffen und wird damit unter Umständen zum schlechtesten Schiff in dieser Stufe. Die Kombination mit den langsam drehenden Hauptgeschützen kann gerade für neue Spieler schnell frustrierend sein.

Hier müssen neue Spieler einfach durch. Die nachfolgenden Kreuze, insbesondere im Mittelfeld, werden sich komplett anders im Spiel anfühlen und auch wesentlich mehr Spaß machen. Die Erie ist also kein Aushängeschild und spiegelt nicht den kompletten USA-Zweig im Spiel wider.

Vorteile

Die Erie verfügt für ein Stufe-I-Startschiff über sehr gute Panzerung. Die Feuerreichweite beträgt 9,6 Kilometer. Mit 20,8 Knoten ist das Schiff das schnellste Schiff der Stufe I. Die Hauptgeschütze streuen nur sehr wenig und sind daher ziemlich genau.

Nachteile

Nachteilig wirkt sich die hohe Ausfallquote des vorderen Geschützes aus. Durch die hohe Geschwindigkeit kann die Erie verbündete Schiffen schnell „davon laufen“ und ist dann als einzelnes Schiff leichte Beute. Da man in dieser Stufe nur die Hauptgeschütze nutzen kann, ist die Tarnung so gut wie nutzlos.

Forschung

Als Schiff der Stufe I hat die Erie keine weiteren Module welche erforscht werden können.

Optimale Konfiguration

Verbesserungen

Slot 1: Hauptbewaffnungs-Modifikation 1

Kapitänspunkte

Erie - I 1

Die aktuellen Kapitänsfähigkeiten und weitere aktuelle technische Daten findest du im offiziellen Wiki.

Verbrauchsmaterialien

Slot 1:Schadensbegrenzungsteam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.